Verein

Ausbildung

Motorflug

Segelflug

Fallschirmsprung

Gastronomie

North American T6

Die T-6 wurde als Grundlagentrainer konzipiert, aber auch in außerordentlich vielen anderen Rollen eingesetzt, so z.B. als Fortgeschrittenentrainer, Kampfflugzeug, Abfangjäger, Bomber sowie zur Luftüberwachung.

Fast jede Nation der Welt flog dieses Flugzeug oder trainierte seine Piloten darin, teilweise bis zur heutigen Zeit.

Die gezeigte T6 wurde im Jahre 1952 von der Canadian Car Foundry als Harvard Mk. IV mit der Seriennummer CCF-4-46 gebaut. Das Flugzeug war bei der Royal Canadian Air Force bis September 1967 im Dienst. Die Flugzeit im militärischen Dienst betrug 7552:30 Stunden. Danach befand sich das Flugzeug bis Oktober 1981 im Privatbesitzt. Es war zuletzt auf dem Flugplatz Summerstown, Quebec unter der Registrierung CF-WPS stationiert.

Nachdem das Flugzeug von der Fa. World Jet in Fort Lauderdale, Florida importiert und demontiert wurde, wurde es 1989/90 an einen Amerikaner weiterverkauft. Nach einem weiteren Besitzerwechsel wurde das Flugzeug, ohne mit der Restaurierung begonnen zu haben, im September 1994 in Springdale, Arkansas zum Verkauf angeboten. Jürgen Kraus, der jetzige Besitzer, erhielt von seinem Freund Pete Joyce aus Springfield, Missouri die Information über das Angebot. Verstaut in einem 40" Schiffscontainer wurde die Harvard im Januar 1995 nach Deutschland verschifft, wo sie im darauf folgenden Monat eintraf. Ein Jahr später wurde das Triebwerk, ein Pratt & Whitney R-1340-AN-1, gekauft und das Flugzeug in mühsamer Kleinarbeit komplett restauriert.

Weitere Fotos:

Zur Übersicht