Verein

Ausbildung

Motorflug

Segelflug

Fallschirmsprung

Gastronomie

Piper PA 18 - Staffel

Die Piper flog Anfang der dreißiger Jahre zum ersten mal. 1938 war das erste volle Produktionsjahr und es wurden nach einigen Verbesserungen, unter anderem ein stärker Motor, von dem bereits sehr beliebten abgestrebten Hochdecker, nicht weniger als 737 Exemplare verkauft. Die Maschine wurde dann im Laufe der Zeit mit verschiedenen Antrieben ausgestattet. 1941 bestellte die US Army die ersten 40 Muster zu Artillerie-Beobachtungszwecken und nach weiteren Verbesserungen lieferte die Piper Aircraft Corp. schließlich 948 Maschinen an Ihren Auftraggeber. Weitere militärische und zivile Aufträge folgten, so dass bis nach dem 2. Weltkrieg insgesamt ca. 14100 zivile und 5700 militärische Flugzeuge in leicht unterschiedlichem Bauzustand ausgeliefert wurden. Am 18. November 1949 wurde die PA 18 Super Cup aus der Taufe gehoben. Die Leistung des eingebauten Motors wurde von 65 auf 90 bzw. 150 PS angehoben. Von der PA 18 wurden bis zum Produktionsende 2650 Flugzeuge gefertigt, dazu kamen noch ca. 1600 militärische Maschinen für die US Army und andrer Staaten mit verschiedenen Motorleistungen.

Die ersten Ideen mit den Piper PA18 in einer Formation zu fliegen, wurden Ende der achtziger Jahre geboren. Fritz Yung, Jagdflieger im Zweiten Weltkrieg und Könner am Steuerknüppel, überzeugte die Vereinskameraden, sich mit dem Formationsflug zu befassen. Man wollte nicht nur über die schöne Küste von Schleswig - Holstein fliegen, sondern etwas Besonderes erleben. Allen Beteiligten war von vornherein eines bewusst, der Spaß muß im Mittelpunkt stehen und Geld sollte mit dieser Art des Fliegens nicht verdient werden.

Die ersten drei PA 18 erhoben sich schon bald zum Training in die Luft und mit einfachen Übungen wurde die Ausbildung begonnen. Fritz Yung, der das Formationsfliegen beim Militär erlernt hatte, führte die Mannschaft Schritt für Schritt an die verschiedenen Formationen heran. Es ist schon einmalig in Deutschland, daß diese einheitlich lackierten Piper PA 18 im Formationsflug den Luftraum erobern. Da werden Erinnerungen an die Burda - Staffel geweckt, die bereits Ende der fünfziger Jahre mit dem gleichen Flugzeugtyp als luftiger Werbeträger für das Verlagshaus warb.

Weiteres Foto:

Zur Übersicht