Flensburg von oben sehen
 
Kürzlich sind 25 Menschen mit einer Beeinträchtigung, im wahrsten Sinne des Wortes in die Luft gegangen. Möglich machte dies der Luftsportverein Flensburg. Bertram Frick vom Verein trat an die Lebenshilfe Flensburg gGmbH heran und viele begeisterte Teilnehmer freuten sich über diese besondere Einladung. Einige waren schon Tage zuvor ganz aufgeregt, denn sie sollten das erste Mal in ein Flugzeug steigen und einen Rundflug über Flensburg und Umgebung absolvieren. ,,Die Menschen sind einfach begeistert über dieses tolle Angebot“, so Thorkil Nißen von der Lebenshilfe Flensburg gGmbH. Einige Teilnehmer wollten am liebsten gleich noch mal fliegen. Insgesamt standen vier Flugzeuge samt Piloten für diesen Tag zur Verfügung. Zum Abschluss gab es noch ein Eis und Getränke. Für alle Beteiligten war es ein rund rum gelungener Ausflug in die Lüfte. Zu den Aufgaben der Lebenshilfe Flensburg gGmbH, mit Sitz in der Mürwiker Straße 116, zählen der Familienunterstützender Dienst (FUD). der Ambulante Pädagogische Dienst, der “blickwinkel“,die Beratungsstelle Autismus Spektrum Störung und der Sonderpädagogischer Hort. Krippe und die Begegnungsstätte in der Osterallee 194. (woh)