Verein

Ausbildung

Motorflug

Segelflug

Fallschirmsprung

Gastronomie

Flugschule - Segelflug

Segelflugschule, Schulungsleiter:

Alwin Kroh
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Segelflugschule

icon-ausbildungDie Ausbildung zum Segelflugzeugführer

Bei uns kann man den Flugschein machen. Da unsere Fluglehrer ehrenamtlich unterrichten ist es für jeden bezahlbar diesen Sport zu erlernen und auch zu betreiben. Man braucht für den Flugschein mindestens 25 Flugstunden und 60 Starts.

 

Segelfliegen ist ein Teamsport

Typischer Ausbildungsverlauf

Wir bieten die Ausbildung zum PPL-C (Privat Piloten Lizenz, Beiblatt C), sie verläuft nach folgendem Schema: Der erste Ausbildungsabschnitt beinhaltet die Schulung auf dem Doppelsitzer (Twin Astir) bis zum Alleinflug. Mit der A-Prüfung (drei Alleinflüge hintereinander) schließt er ab.

Im zweiten Teil macht man verschiedene Übungen in einsitzigen Flugzeugen (LS-4a bzw. ASW-19), das geschieht unter der Aufsicht eines Fluglehrers, mit dem Bestehen der B-Prüfung kann man sich dem dritten Abschnitt zuwenden. Hier werden etwas anspruchsvollere Flugübungen durchgeführt, die mit der C-Prüfung belegt werden. Darauf folgt die Theoretische PPL-Prüfung, ein 50 km Flug und die Praktische Prüfung.

Wenn man das alles hinter sich gebracht hat, dann ist man mindestens 25 Flugstunden geflogen, davon 15 Stunden im Alleinflug. Darin waren enthalten:

1. je 60 Starts und Landungen, davon je 20 Alleinstarts und Alleinlandungen, davon mindestens drei Landungen mit Fluglehrer aus ungewohnter Position.

2. drei Landungen mit oder ohne Fluglehrer auf mindestens einem anderen Flugplatz als auf dem, auf dem die Ausbildung durchgeführt wird.

3. die selbstständige Vorbereitung und Durchführung eines Überlandfluges im Alleinflug über eine Flugstrecke von 50km im Segelflug.

Segelfliegen ist ein echter Teamsport, denn es sind einige Helfer notwendig um den Flugbetrieb aufrecht zu erhalten, z. B.: Windenfahrer, Seilrückholer, Startleiter, Starthelfer und zuletzt muss das Flugzeug auch noch an den Start geschoben werden. Gerade das sind die reizvollen Aspekte im Segelflugsport, denn hier ist Egoismus nicht gefragt, im Gegenteil hier werden besonders Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist geschult. Nicht zuletzt deshalb eignet sich das Segelfliegen auch für Jugendliche (ab 14 Jahren ist eine Schulung möglich). Und das Beste, der finanzielle Aufwand ist gering. Gastflüge sind fast immer möglich.

Wie werde ich Segelflieger/in?

Das geht viel schneller und einfacher, als diemeisten sich das vorstellen. Wenn Du 14 Jahre alt bist, den Weg zum Fliegerarzt positiv überstanden hast, ein "nicht auffallendes" polizeiliches Führungszeugnis hast kann Dirschon gar nichts mehr im Wege stehen - auf dem Weg ins Segelflugzeug!

Die Ausbildung dauert etwa 1,5 - 3 Jahre und ist in mehrere Abschnitte unterteilt:

  • Theoretische Ausbildung

  • Praktische Ausbildung

Theoretische Ausbildung:

  • findet im Winter statt

  • Technik, Meteorologie, Luftrecht, Verhalten in besonderen Fällen, Menschliches Leistungsvermögen und Navigation= Unterrichtsfächer

  • alle sind freiwillig da, es herrscht kein Zwang

  • bei uns findet der Unterricht Sonntags von um 10:00 Uhr - 13:00 Uhr statt

Praktische Ausbildung:

  • erst einmal lernt man das Flugzeug zu fliegen und zu beherrschen

  • dann folgen in Abständen Prüfungen - es gibt die A, B und C-Prüfung

Die A-Prüfung:

3 Alleinflüge, dann folgt die "Beglückwünschung" :-)) Po voll!

Die B-Prüfung:

dafür muss man schon mehr können - nicht nur starten, landen und Kreisedrehen.

Die C-Prüfung:

hat man dann in der Tasche, wenn man die letzten Vorraussetzungen zum Schein-und das Thermik fliegen beherrscht.

Daraufhin folgt dann noch:

  • ein 50 km Überlandflug

  • theoretische Prüfung

  • praktische Prüfung

Interesse? Dann schaut doch mal vorbei!! Wir würden uns freuen. :-))